Die Tricks der großen Fahrradversender

Autor: Armin Lenz
Armin Lenz

Viele große Onlinehändler integrieren ein Händlerverzeichnis mit stationären Fachhändlern in ihrem Onlineshop.

Damit schlagen sie drei Fliegen mit einer Klappe:

Zum Ersten suggerieren sie ihren Webseitenbesuchern, dass es örtliche Händler gibt, bei denen ihr online gekauftes Rad gewartet und repariert wird. Die Entscheidung das Rad beim Versender zu bestellen fällt dem Kunden somit leichter.

Zum Zweiten erklären sie uns Händlern, dass wir dadurch Kunden gewinnen (wenn auch nur für die Werkstatt), und dass der Eintrag für uns kostenlos ist.

2015-02-14_17-33-20Zum Dritten wird durch das Fahrradhändlerverzeichnis des Onlineshops der Versandhandel in der überregionalen und auch in der reginalen Suche gefunden. Das bedeutet wenn Kunden einen Fachhändler in ihrer Nähe durch Städtenamen oder die Postleitzahl suchen, erscheinen immer auch die bundesweit agierenden Versender in den Suchergebnissen. Oft sogar noch vor den örtlichen Fahrradhändlern.

2015-02-14_17-52-15Die meisten Versender legen auch keinen Wert darauf ihre Händlereinträge zu aktualisieren. Dadurch erscheinen sie auch in Städten, Orten oder Regionen auf der ersten Seite in denen es überhaupt keinen Fachhändler gibt.
Bei Recherchen habe ich festgestellt, dass bei den meisten Versendern bis zu 30 Prozent aller Händleradressen nicht mehr aktuell sind bzw. überhaupt nicht mehr existieren.

Was kann man dagegen tun?

Rechtlich gesehen kann man das Löschen seiner Adressdaten aus der Händlerdatenbank nicht erzwingen, da diese Daten im Internet frei verfügbar sind.
Bisher wurde unser Firmeneintrag aber nach einem Anschreiben per E-mail umgehend bei allen Onlinehändlern freiwillig gelöscht.

Wie kann ich dieses Wissen für meine eigene Webseite nutzen?

Auf der eigenen Webseite in der Firmenbeschreibung (Über Uns, Wegbeschreibung, Firmenhistorie usw.) sollte immer die Stadt und der Stadtteil erwähnt werden, in dem sich ihre Firma befindet. Zusätzlich können sie auch den Stadtteil erwähnen der in unmittelbarer Nähe ist.

Wenn sich ihr Laden zum Beispiel in Berlin Prenzlauer Berg befindet, ist es empfehlenswert zu schreiben: in unmittelbarer Nähe zu Berlin Mitte oder Berlin Kreuzberg. Dadurch werden sie in mehreren Regionalsuchen gefunden und kommen im Suchmaschinenranking weiter nach vorne. Jeder Platz, den sie dabei gutmachen bedeutet mehr Besucher auf ihrer Homepage, und wenn diese informativ gestaltet ist auch mehr Kunden in ihrem Laden.

Wenn sie ein Geschäft auf dem Land betreiben, sollten Orte die in unmittelbarer Nähe sind und zum Einzugsgebiet gehören, auch in die Firmenbeschreibung eingebunden sein. Wenn sie Radsportvereine oder soziale Einrichtungen in ihrer Region unterstützen berichten sie darüber auf ihrer Homepage. Erwähnen sie hierbei die Orte, Städtenamen den Landkreis oder die Region.

Schreiben Sie mir Ihre Meinung

Wenn Ihnen der Artikel gefallen hat oder sie weitere Erfahrungen und Tipps für mich haben dann schreiben sie mir auf  info@fahrrad-gesundheit.de